Design

Spricht man über einen Westfalia, so kommt zumeist das moderne Design zu Tage. Westfalia fertigt seit Jahrzehnten Wohnmobile, die sich stark am Hersteller Design orientieren. Dafür werden einzelne Elemente wie z.B. Oberflächen oder Polsterstoffe vom Basisfahrzeug auch im Wohnbereich genutzt. Dies ergibt ein harmonisches Gesamtbild und stärkt den automotiven Charakter. Zudem ist bei Westfalia neben den Polsterstoffen ebenfalls die Formengebung der Möbel außergewöhnlich: Vergleicht man den Ausbau eines Westfalia Michelangelo oder Westfalia James Cook mit anderen Wohnmobil Ausbauern, so fallen sofort die ergonomisch sinnvollen Formen auf. Dies sehen Sie neben der Küchenzeile ebenfalls an den konturierten Sitzpolster im Wohnbereich.

Fertigung

Westfalia Mobil fertigt seit über 60 Jahren Reisemobile im Mitteldeutschen Lande. Heute gehören die meisten Modelle noch immer zu den gefragtesten Modellen auf dem Gebrauchtwagenmarkt. Schließlich sieht man noch heute diverse Westfalia Ausbauten auf deutschen Straßen - besonders bekannt sind dabei wohl die Westfalia auf VW-Basis (z.B. Westfalia California T4 oder Westfalia Joker) , Ford Transit-Basis (Ford Nugget) sowie Mercedes Sprinter-Fahrgestell (James Cook). Die Wertstabilität ist noch heute ein Indikator für die hohe Verarbeitungsgüte und Zuverlässigkeit der z.T. 50 Jahre alten Wohnmobile.

Modellpalette

Das Traditionsunternehmen aus Westfalen fertigt heute zahlreiche Modelle, von denen wir Ihnen 4 Modelle wärmstens ans Herz legen möchten.

Westfalia Michelangelo

Westfalia Columbus

Westfalia Sven Hedin

Westfalia James Cook

Für alle Reisemobile gemein steht der Name Westfalia Mobil für Alltagstauglichkeit, Langlebigkeit und herausragendes Design.